CDs erhältlich bei Amazon

THOMAS RUCKERT TRIO/Parvaneh: 

In which we find the jazz piano trio as chamber outfit, this piano man isn’t afraid to use white space. 

As used here, it lets you glide across the tunes, filling in the blanks yourself letting you comprehend as fast or as slow as you wish. 

mpressionistic music in the hands of a master, this set is blissfully free of any of the clichés that could easily run rampant yielding an incredibly personal set that everyone

can bring their own listening vision to.  It might just be too subtle to recognize what a classic it on the first few passes, but classic it is. 

Well done.


Chris Spector

Midwest Record

Das Duo geht sehr behutsam mit den Stücken um.... Hartkamp verleiht ihrer Stimme keinen übertriebenen Soul-Pathos, sondern sie spürt den zarten Melodien mit viel aufrichtigem Gefühl nach; sogar die Scateinlagen haben (...) etwas gediegen Elegantes... Das Album besticht (...) vor allem durch den musikalischen Dialog. Es ist wirklich wunderbar zu hören, wie hier Hartkamp und Rückert sich gegenseitig den Faden weitergeben und weiterspinnen - und da fügt sich dann der Bassist John Goldsby, der in vier Stücken mit dabei ist, auch ganz wunderbar ein.
Was Thomas Rückert betrifft (...), er hat das Evans-Idiom wirklich verinnerlicht, dieses perlende Spiel, die typischen Terzschichtungen in der rechten Hand, aber er spielt auch nicht wie ein Evans-Klon, sondern er bringt eine ganz eigene Note hinein.

SR Jazz Now vom 25.10.2015, Johannes Kloth